Hippotherapie

Mag.a Dr.in Barbara Anna Lugmayr
Kinderphysiotherapeutin
Hippotherapeutin
Erziehungswissenschaftlerin
Sonder-und Heilpädagogin
Externe FH-Lektorin

 

Kontakt
Tel.:+43 664 226 79 96

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Was ist Hippotherapie?

In der Hippotherapie kommt ein speziell ausgebildetes Pferd zum Einsatz, das von der Pferdeführerin meist im Schritt geführt wird. Die therapeutische Wirksamkeit beruht im Wesentlichen auf den dreidimensionalen Schwingungen, die vom Rücken des sich bewegenden Pferdes ausgehen. Der Patient sitzt dabei ohne Sattel auf dem Pferd und muss sich ständig an die Bewegungen des Pferdes anpassen. Dabei werden Gleichgewicht-, Halte- und Stützreaktionen sowie die Bewegungskoordination und Raumorientierung geübt. Dies ermöglicht das Anbahnen, Verbessern oder Erhalten des freien Sitzes und Gehens.

 

Für wen ist Hippotherapie geeignet?

Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene

  • mit Erkrankungen des zentralen oder peripheren Nervensystem.
  • mit Erkrankungen des Stütz-und Bewegungsapparates.
  • mit psychosomatischen und neuropsychiatrischen Erkrankungen
  • im Rahmen der Rehabilitation.

 

Wo findet Hippotherapie statt?

Halle für therapeutisches Reiten
ASKÖ Reitanlage Freudenau
Freudenau 555
1020 Wien
 
 
Öffentlich erreichbar mit der Autobuslinie 77A (Haltestelle Gärtnerstrasse). Nach ca. 200 m Fußweg entlang der Gärtnerstraße befindet sich auf der linken Seite der Zugang zur grünen Reithalle.
 
Mit dem Auto erreichbar über Handelskai-Aspernallee-Rennbahnstraße-Gärtnerstraße. Nach ca. 200 m entlang der Gärtnerstraße befindet sich auf der linken Seite die Zufahrt zur grünen Reithalle.